Bremsenfallen Test

Bremsenfalle Test

Testsieger 

Nicht mehr lange, dann geht es wieder los  und die Bremsen fallen in Scharen über unsere Pferde her. Deshalb kann man sich nicht früh genug eindecken, bevor spätestens im Spätsommer keine Bremsenfalle mehr zu bekommen ist. Die Hersteller haben gute Arbeit geleistet und teilweise neue, verbesserte Modelle auf den Markt gebracht. Den ersten Platz belegt in diesem Jahr in unserem Bremsenfalle Test die Kerbl Taon-X der Firma Kerbl. Sie bringt ein Gewicht von 20 kg mit und der Schirm hat einen Durchmesser von ca. 1,20 Meter. Die absolute Höhe über dem Boden beträgt 2,20 Meter. Der Aufbau ist unkompliziert und geht recht schnell von der Hand. Das Gerät funktioniert, wie jede Bremsenfalle in unserem Test, vollkommen giftfrei und umweltfreundlich. Die Bremsenpopulation wird auf einer Fläche von ca. 10.000 qm bis zu 95% reduziert.
Im Preisleistungsverhältnis  und der Effektivität ist diese Falle unschlagbar. Momentan ist der Preis dieser Bremsenfalle auf 75,58 € reduziert. Manchmal lohnt es sich halt auch im Winter Saisonartikel einzukaufen.

   Direkt zur Kerbl Bremsenfalle zu Amazon

 

Platz 2 – H-Trap SK650 Bremsenfalle

Bremsenfalle Test

 

Die Bremsenfalle SK650 belegt souverän den zweiten Platz in unserem Test.
Mit einem ergonomischem, wetterbeständigen Design kommt sie chic und modern daher und schützt unsere Pferde und auch Rinder, vor den aggressiven Stichen der Pferdebremsen. Und nicht nur die Tiere, sondern auch wir Menschen werden immer häufiger angegriffen und von den blutrünstigen Viechern zerstochen. Wenn man bedenkt, dass eine Bremse bis zu 0,2 ml Blut saugt, kann schon einiges zusammenkommen. Und man mag gar nicht an die armen Tiere denken, die ihnen über viele Stunden schutzlos ausgeliefert sind.
Die Tests haben gezeigt, dass sich der Befall im Stall und/oder auf der Wiese bei Einsatz der Bremsenfalle um ca. 95% reduziert.
Die Bremsenfalle H-Trap hat eine Höhe von 2,20 Meter und einen Durchmesser von 1,20 Meter. Durch einen integrierten Erdbohrer geht der Aufbau relativ leicht vonstatten.
Der Kaufpreis beträgt  zur Zeit 164,90 € .

   Direkt zur H-Trap Bremsenfalle zu Amazon

 

Platz 3 – Tabanus-Trap Bremsenfalle

Die Falle mit dem Erdbohrer und der Easy Clean Funktion

Bremsenfalle Test

Sparangebot

Die Bremsenfalle Tabanus vereint die bewährten Vorzüge bisheriger Bremsenfallen – Varianten in einem.
Gefertigt aus  doppelt verzinktem Stahl ist sie sehr robust und komplett UV beständig. Ein integrierter Erdbohrer macht das Aufstellen zum Kinderspiel und sorgt auch bei stärkerem Wind, für einen festen Stand.
Der Easy Clean Fangbehälter mit Deckel sorgt für ein einfaches Entleeren. Die Falle hält nicht nur den Pferden und Rindern die lästigen Blutsauger vom Leib, sondern eignet sich auch sehr gut für Gärten, am Teich, an Flüssen und Seen ect.
Wirkungsbereich : bis zu 10.000 qm
Technische Daten : Höhe 2,20 Meter, Durchmesser ca. 1,00 Meter.
Der Artikel ist Momentan für 119,90 € im Angebot, sonst 134,90 €
Bekannt und erfolgreich getestet wurde die Tabanus Pferdebremsenfalle auch durch ReitTV.
Das Video können Sie am Ende der Seite anschauen.

   Direkt zur Tabanus-Trap Bremsenfalle zu Amazon

 

Platz 4 – Bremsenfalle für die Pferdekoppel

VOSS.farming HorseFriend Anti-Bremsen-Falle

Bremsenfalle Test

Bremsenfallen Test
Bremsen-Bekämpfung, bis zu 95% weniger Ungeziefer.

Auf den vierten Platz hat es die Firma Voss.farming HorseFriend in unserem “Bremsenfalle Test” geschafft.

Ausgestattet  mit den üblichen Merkmalen gibt es auch hier nichts zu bemängeln. Die  Bremsenfalle deckt eine Fläche von bis zu 10.000 qm ab und wirkt auf Anhieb, bereits nach kürzester Zeit befanden sich ca. 20 Bremsen im Fangbehälter.
Das Gestell ist sehr robust und auch das Aufstellen gestaltet sich recht einfach. Da der Fuß mit einer Borhilfe ausgestattet ist, lässt er sich mühelos in den Boden drehen. Mit Steckverbindungen, Schrauben und Muttern, werden dann die anderen Rohre verbunden.
Schauen Sie sich zur genaueren Erläuterung den kurzen Film am Ende der Seite an.
Preislich bewegt sich die Bremsenfalle mit 134,90 € im mittleren Bereich.
Das absolute Höhenmass über dem Boden beträgt 2,20 Meter. das Gewicht liegt bei ca. 17 kg.

   Direkt zur VOSS.farming Bremsenfalle zu Amazon

 

Platz 5 – Koll Living Bremsenfalle

Bremsenfalle Test

Für Schnäppchenjäger!

Modellreihe 2018 im Bremsenfalle Test
UltraClean für die einfache Reinigung – Pro Membran für maximales Sonnenlicht auf dem Ball und damit mehr Wirkungskraft. Je mehr sich der schwarze Ball unter dem Schirm aufheizt, desto anziehender wirkt er auf die Bremsen.
Die Wirkungskraft liegt bei 95% und sichert Pferd und Rind einen angenehmen Aufenthalt auf der Weide. Die Falle arbeitet 100% umweltfreundlich,  denn all das funktioniert ohne giftige Chemikalien.
Das Material besteht aus robustem, feuerverzinktem Stahlrohr, ein zusätzlicher Bodenanker verleiht der Bremsenfalle einen noch besseren Halt und verhindert ein Rotieren.

Fazit : Das Modell 2018 ist erwiesenermaßen besser und wirkungsvoller als im Vorjahr und der Preis von 109,00 € ein interessantes Sparangebot.

   Direkt zur Koll Living Bremsenfalle zu Amazon

 

Das war unser Top 5 Bremsenfallen Test und Vergleich. Möchten Sie sich informieren, wie Sie Ihre Pferde außerdem vor Bremsen, Fliegen, Kribbelmücken ect. schützen können, dann klicken Sie hier:

Suchen Sie ein schickes Pferdelederhalfter werden Sie hier fündig.

Bremsenfalle Test:

Wir haben in unserem Test die Top 5 Pferdebremsenfallen plaziert. Alle fünf Bremsenfallen sind qualitativ hochwertig und liefern gute Ergebnisse. Diese Test`s wurden echt durchgeführt.

Blutsauger Pferdebremse

Bald beginnt wieder die schönste Jahreszeit für uns und unsere Pferde. Die Weiden werden geöffnet und die Pferde können übermütig herumspringen, miteinander spielen, oder ganz einfach fressen, relaxen und den Tag genießen. Doch es dauert nicht lange, dann treten sie in Erscheinung, die surrende Horde blutsaugender Pferdevampire. Je wärmer bzw. schwüler die Temperatur, desto zahlreicher und aggressiver fallen sie über unsere Pferde und nicht selten auch über uns her. Wenn man bedenkt, dass eine einzige Bremse bis zu 0,2 ml Blut saugt und dabei diverse Viren, u.a. die gefürchtete Lyme-Borreliose übertragen kann, wird einem die Notwendigkeit bewusst, schnellstens Gegenmaßnamen zu treffen.

Wer die Hoffnung hat die Pferdebremse wegzuschlagen, hat nur kurzzeitig Erfolg. Meist setzen diese den Angriff fort und attackieren ihr Opfer, auch wenn sie selbst verletzt wurden.
Dabei beißen nur die Weibchen, die Männchen hingegen sind friedlich und gehen anderen Aufgaben nach.

Nun kommt die Bremsenfalle ins Spiel, was muss man beachten und wie funktioniert sie?

Eine Bremse wird nicht,wie die Fliege oder Wespe vom Geruch angelockt, sondern sie reagiert mit ihren Infrarotaugen  auf Wärme und Bewegung.

Genau darauf stellt das Prinzip der Bremsenfalle ab, im Grunde sehr einfach und simpel. Ein schwarzer Ball wird als Lockmittel eingesetzt, dieser erwärmt sich in der Sonne und simuliert den warmen Pferdekörper. Die Bremse setzt sich auf den Ball, merkt dann aber dass sie kein Blut saugen kann und will das Weite suchen.
Da eine Bremse aber über ein sehr eingeschränktes Flugvermögen verfügt und beim Start nicht rechts oder links, sondern nur nach oben fliegen kann, gerät sie direkt in das Fangnetz der Bremsenfalle und wird, durch den oberhalb befindlichen Schirm in den Auffangbehälter geleitet. Der Fangbehälter ist mit Wasser gefüllt, worin das Insekt letztendlich ertrinkt.

Es ist ratsam dem Wasser ein wenig Spülmittel beizumischen, dadurch lässt die Oberflächenspannung des Wassers nach und kann somit die Bremse nicht tragen. Da wir ja alle keine Tierquäler bzw. Insektenquäler sind, verkürzen wir so die Leidenszeit und das Insekt ertrinkt schneller.

Wie finde ich die richtige Platzierung für meine Bremsenfalle:

Stellen Sie die Fallen frühzeitig auf, d.h.  ab April, kurz vor dem Ausflug der weiblichen Pferdebremsen und versuchen Sie die Flugbahn der Bremsen zu analysieren. Platzieren Sie sie möglichst in der Nähe der Tiere. Die Fangbehälter sollten mindestens einmal wöchentlich geleert werden, bei hohem Bremsenaufkommen auch täglich.

Und nun wünsche ich Ihnen und Ihrem Pferd eine schöne, Bremsenfreie Zeit.

 

Hier kommen Sie wieder nach oben zum Bremsenfalle-Test

Bremsenfallen Vergleich

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube-Videos helfen dir mittels Cookies, nur die Videos zu sehen, die du sehen möchtest.

Schließen